News aus dem Cluster im Überblick

Beiträge unserer Forschenden und PIs, Berichte über öffentliche Aktivitäten des Clusters und allgemeine Nachrichten

Aktuelles

 

 

Was das Arbeiten im Home Office mit uns macht

Organisationsforscher der Universität Konstanz untersuchen, wie sich das Arbeitsverhalten von Beschäftigten ändert, die infolge der Covid-19-Epidemie von zuhause aus arbeiten.

Das Coronavirus und die EU

Welche Rolle hat die Europäische Union (EU) bislang in der Corona-Krise gespielt? Welche Rolle kann sie spielen? Und wie wirkt sich die Ausbreitung des Coronavirus auf die innereuropäischen und internationalen Beziehungen der EU aus?

"The Politics of Inequality" im Notbetrieb

Die Universität Konstanz hat am Montag, 16. März 2020, aufgrund der aktuellen Entwicklungen um das Coronavirus den Notbetrieb aufgenommen. Die Mitglieder des Exzellenzcluster werden deshalb ab sofort ihre Arbeiten im Home Office fortsetzen.

Aufgrund des Notbetriebs werden Einstellungsverfahren, Beschaffungsvorgänge und andere administrative Prozesse beeinträchtigt und verzögert werden. Veranstaltungen werden nicht stattfinden.

Die Geschäftsstelle des Clusters ist für Anfragen wie gewohnt per…

Eine Box für Kids

Der Exzellenzcluster "The Politics of Inequality" schafft mit der KidsBox für seine Mitglieder und Gäste eine Möglichkeit zur Betreuung von Kindern, die an den Arbeitsplatz mitgebracht oder während eines Meetings oder einer Veranstaltung beschäftigt werden müssen.

Wie Solidarität im Gesundheitssystem schaffen?

Meinungsbeitrag von Friedrich Breyer in der FAZ: Eine „Bürgerversicherung“ braucht es nicht, um die Finanzierung der Krankenkassen solidarischer zu gestalten. Weder könnte sie große Einsparungen bewirken, noch wäre sie überhaupt verfassungsgemäß. Eine vernünftig umgesetzte Kopfpauschale könnte mithilfe eines steuerbasierten Sozialausgleichs wirkungsvoller umverteilen und wäre im Einklang mit der Verfassung.

„Equal Pay Day“: Ungleichheit auf dem Arbeitsmarkt

Am 17. März ist „Equal Pay Day“: Bis zu diesem Tag sind 21 Prozent des Jahres vergangen, genau die 21 Prozent, die Frauen in Deutschland im Durchschnitt weniger verdienen. Die fiktive Durchschnittsfrau würde bis zu diesem Tag also ohne Bezahlung arbeiten, wenn sie den Rest des Jahres ein Männer-Durchschnittsgehalt erhielte. Anlässlich des Equal Pay Day sprechen wir mit Susanne Strauß, Professorin für Soziologie mit Schwerpunkt Gender Studies an der Universität Konstanz.

Aktuelles